Vaterschaft Berlin

Tempelhofer Ufer 23/24
10963 Berlin

Tel. 030 / 805 833 73
Fax 030 / 270 195 49

info@vaterschaft-berlin.de

 

Vaterschaftstest privat

Gut, preiswert und einfach! "Bin ich der Vater? -Ist er der Vater?" Ein privater Vaterschaftstest kann die quälende Frage schnell und preiswert beantworten. Private Vaterschaftstests sind sehr wohl erlaubt - auf Grundlage der Freiwilligkeit. Alle Beteiligten müssen einverstanden sein. Es sollte sinnvollerweise bereits im Vorfeld Einvernehmen darüber herrschen, wie weiter verfahren wird, wenn die vermutete Vaterschaft besteht, bzw. wenn sie nicht besteht.

Zum Schutz der Beteiligten wurde die Aufklärung und deren Dokumentation gesetzlich festgelegt. Ein privater Vaterschaftstest bedarf immer auch der schriftlichen Einverständniserklärung aller Beteiligten oder ihrer sorgeberechtigten Vertreter. Ein minderjähriges Kind darf etwa ohne Kenntnis seiner Mutter nicht untersucht werden, wenn diese Inhaberin oder Mitinhaberin des Sorgerechts ist, Die Beteiligten haben ferner jederzeit das Recht, ihre Einverständniserklärung zu widerrufen.

Alle direkt Beteiligten haben Anspruch darauf zu wissen, ob sie eine Familie sind und deswegen einander gegenüber den Anspruch auf Duldung eines Abstammungsgutachtens. Der Anspruch kann jedoch nur gerichtlich durchgesetzt werden. Bei Uneinigkeit wird oft das Familiengericht zu bemühen sein.

Es sollte auch bekannt sein, was eine Vaterschaftsanerkennung beinhaltet. Bedingungen an die Anerkennung zu knüpfen, wie beispielsweise Besuchsrecht, ist nicht erlaubt. Lesen Sie hier mehr darüber. Es muss schließlich auch klar sein, wer den privaten Vaterschaftstest bezahlt. Prüfen Sie also zunächst, ob die Mutter, das Kind (falls mündig), der mutmaßliche Vater und der gegebenenfalls in der Geburtsurkunde eingetragene gesetzliche Vater mit einem privaten Vaterschaftstest einverstanden sind. Die schriftliche Einwilligung aller Beteiligten ist Pflicht. Geheime Vaterschaftstests sind verboten und strafbar.

Die Feststellung der Identität der Beteiligten ist Pflicht. Sie wird bei uns anhand des Ausweises, einem Photo und einem Finger- oder bei Kleinkindern – einem Fußabdruck vorgenommen. Den Aufklärungsbogen können Sie von der Seite Aktuelles, Formulare, Links herunterladen. Er muss vor Analysenbeginn von allen Beteiligten unterschrieben und hier abgegeben werden.

  • Aufgrund der Beweismittelfreiheit der Gerichte kann nicht garantiert werden, dass ein von Ihnen beauftragter privater Vaterschaftstest oder Vaterschaftsgutachten vom Gericht als Beweismittel wirklich akzeptiert wird! Wichtige Voraussetzung ist, dass sich die Parteien über dessen Verwendung einig sind.
  • Ein privater Vaterschaftstest ist meist kostengünstiger als ein Vaterschaftstest für gerichtliche Zwecke, weil das Ergebnis kürzer dargestellt werden kann.. Das Angebot im Internet ist vielfältig. Um einen Vergleich der angebotenen privaten Vaterschaftstests durchzuführen, kann dieses Vorgehen empfohlen werden...
  • Sie haben sich entschieden und wollen einen Vaterschaftstest machen?

Unser günstiger privater Vaterschaftstest, der Va-Test, ist eine strategisch gute Lösung. Die Probennahme wird so vorgenommen, als wäre der Test gerichtlich beauftragt. Sollte unerwarteter Weise ein Gerichtsverfahren notwendig werden, so kann der Vaterschaftstest bei uns zu einem gerichtsfähigen Vaterschaftsgutachten ausgebaut werden. Die Kosten für den Va-Test werden angerechnet. Ob dieses Vorgehen vom Gericht akzeptiert wird, sollte jedoch vorher geprüft werden. Das Gericht entscheidet über die Zulassung von Beweismitteln.

Vaterschaftstest privat

Vater­schafts­test

Mutterschaftstest

Mutter­schafts­test