Vaterschaft Berlin

Tempelhofer Ufer 23/24
10963 Berlin

Tel. 030 / 805 833 73
Fax 030 / 270 195 49

info@vaterschaft-berlin.de

 

Der mögliche Vater fehlt. Was kann ich tun?

Auch in solchen Fällen, in denen der Mann nicht erreichbar ist, dessen Vaterschaft geklärt werden soll, kann oft ein Vaterschaftstest durchgeführt werden. Anstelle des möglichen Vaters können dessen Eltern untersucht werden, andernfalls auch seine Geschwister oder seine sonstigen Kinder, falls er welche hat, vielleicht aus einer anderen Partnerschaft? In seltenen Fällen können auch entfernter Verwandte mit Erfolg untersucht werden. War er mal im Krankenhaus? Wann war das? Wurden dort geeignete Proben entnommen? Gibt es noch asserviertes Probenmaterial aus solchen Untersuchungen?  Wenn geklärt werden soll, ob zwei Damen väterlicherseits  Halbschwestern, Schwestern oder unverwandt sind, kann dies oft schon anhand von Merkmalen des X-Chromosoms geklärt werden.

Wie wird eine solche Untersuchung durchgeführt?

Vielfach werden die üblichen, geschlechtsunabhängigen Merkmale ausreichend sein. Manchmal braucht man jedoch genetische Kunstgriffe: Die Untersuchung von Merkmalen am X-Chromosom oder am Y-Chromosom können Hinweise auf eine Vaterschaft auch dann gewonnen werden, wenn der mögliche Vater fehlt. Beim X- Chromosom ist folgender Sachverhalt wichtig: Ein Mann besitzt nur ein X-Chromosom, Frauen haben zwei. Er vererbt das X-Chromosom an seine Töchter und das Y-Chromosom an seine Söhne. So bestimmt er alleine das Geschlecht des werdenden Kindes. Deshalb vererbt ein Mann an alle seiner Töchter dasselbe X-Chromosom und an seine Söhne dasselbe Y-Chromosom. Dies ist dasselbe, das sein Vater ihm vererbt hat und dasselbe das seine Söhne an ihren Söhnen vererben werden.

Alle Schwestern haben daher dasselbe X-Chromosom von ihrem Vater geerbt. Anhand der übeeinstimmenden Merkmale der Schwestern kann aus eine gemeinsame Vaterschaft geschlossen werden, ansonstzen kann sie ausgeschlossen werden.

Anhand der Y-chromosomalen Merkmale kann die Sippenzugehörigkeit eines Mannes in rein männlicher Erbfolge beurteilt werden.

 

Auch hier ist es wichtig, das gesetzliche Rahmenwerk zu beachten. Da die Sachlage meist komplexer ist, als bei einem einfachen Vaterschaftstest, sind die Kosten meist höher. Ein Gespräch mit uns ergibt, wer untersucht werden sollte und wie hoch die Kosten sein werden.

 

 

So einfach bestellen Sie ein Abstammungsgutachten wenn der mögliche Vater fehlt:

Kontaktieren Sie uns per Telefon, Fax oder Email, siehe Kontakt. Wir vereinbaren einen Beratungstermin.

Besonders wichtig ist die Klärung der Frage, weswegen der mögliche Vater fehlt. Hier kann eine Situation entstehen, in der die Prüfung der Vaterschaft die Einbindung des Familiengerichts erfordert.

Alle zu Untersuchenden unterschreiben den Aufklärungsbogen. Er kann von der Seite Aktuelles, Formulare, Links heruntergeladen werden.

Wir vereinbaren mit Ihnen den Termin für die Probennahme oder Sie organisieren selbst einen Arzttermin dafür.

Sie füllen den Auftrag aus, regeln die Kosten und nehmen danach den vereinbarten Termin wahr.

8 bis 10 Werktage nach Eingang der Probe und aller Unterlagen liegt das Gutachten vor und wird Ihnen in der vereinbarten Stückzahl zugesandt.

Lesen Sie mehr über...

Zuverlässiger DNA-test

Die zu untersuchende Person muss einverstanden und zweifelsfrei identifiziert sein, auch die Proben müssen eindeutig gekennzeichnet und zuzuordnen sein. 

Weiterlesen ...

Voll- oder Halbgeschwister?

Haben wir denselben Vater? Mitunter bestehen unter Geschwistern Zweifel daran, ob sie denselben Vater haben. Solche Abstammungsfragen können oft geklärt werden. Wichtig ist zu wissen, worauf es ankommt!

Weiterlesen ...

Online Vaterschaftstest

Wie kann man einen preiswerten und zuverlässigen Vaterschaftstest online finden?

Weiterlesen ...

Vaterschaftstest privat

Vater­schafts­test

Mutterschaftstest

Mutter­schafts­test