Vaterschaft Berlin

Tempelhofer Ufer 23/24
10963 Berlin

Tel. 030 / 805 833 73
Fax 030 / 270 195 49

info@vaterschaft-berlin.de

 

Der Geschwistertest

Sind wir Voll- oder Halbgeschwister? Haben wir denselben Vater?

Mitunter bestehen unter Geschwistern Zweifel daran, ob sie denselben Vater haben. Mitunter entsteht unter unverwandten Menschen der Verdacht dass sie Halbgeschwister sind. Der oder die mutmaßlichen Väter sind jedoch nicht verfügbar. Solche Abstammungsfragen können oft im Vaterschaftslabor geklärt werden. Wichtig ist zu wissen, worauf es ankommt!

Der Gutachter braucht für seine Wahrscheinlichkeitsberechnung zum Geschwistertest eine hinreichende Menge an Information über die Beteiligten, oft mehr als bei einem einfachen Vaterschaftstest. Er muss von den Beteiligten genau erfahren, welche Möglichkeiten betreffend der Abstammung der beteiligten Geschwister bestehen. Sind die mutmaßlichen Väter etwa mit einander verwandt?

Das Geschlecht der - fraglichen - Geschwister kann für den Geschwistertest von großer Wichtigkeit sein. Unter Verwendung von Merkmalen der Geschlechtschromosomen können manchmal wichtige Erkenntnisse für den Geschwistertest gewonnen werden. Auch muss der Gutachter Proben von ausreichend vielen Beteiligten erhalten, um eine sinnvolle Aussage im Geschwistertest machen zu können.

Es kann von hoher Wichtigkeit sein, welches Geschlecht die für den Geschwistertest verfügbaren Verwandten haben. Wichtig ist es, die Angaben präzise zu formulieren. Halbgeschwister als solche zu bezeichnen ist wichtig. Mehrdeutige Bezeichnungen wie Tante, Onkel oder Neffe sollten durch genauere Beschreibungen ersetzt werden, wie z.B. "Schwester meines Vaters", "Sohn des Bruders meines Vaters".

Es ist oft wichtig, dass alle Beteiligten mitmachen. Von besonderer Wichtigkeit ist es, dass die Mutter oder die Mütter der Geschwister bzw. Halbgeschwister untersucht werden können, falls sie verfügbar ist. Die Qualität der Aussage im Geschwistertest hängt hiervon entscheidend ab. Der Gutachter wird nach Vorliegen aller Informationen die Beteiligten beraten und auch die Kosten für den Geschwistertest mitteilen können.

Auch für einen Geschwistertest gelten dieselben gesetzlichen Rahmenbedingungen wie für ein privat beauftragtes Vaterschaftsgutachten. Alle Beteiligten müssen aufgeklärt werden, auch über ihr Widerspruchs­recht und müssen ihr Einverständnis schriftlich dokumentieren. Sollte dies nicht klappen, so kann das Familiengericht ggf. bemüht werden. Die Probennahme ist immer durch einen Arzt oder eine fachkundige Person durchzuführen und von ihm zu dokumentieren.

Lesen Sie mehr über...

Zuverlässiger DNA-test

Die zu untersuchende Person muss einverstanden und zweifelsfrei identifiziert sein, auch die Proben müssen eindeutig gekennzeichnet und zuzuordnen sein. 

Weiterlesen ...

Vater fehlt?

 Auch in solchen Fällen, in denen der Mann nicht erreichbar ist, dessen Vaterschaft geklärt werden soll, kann oft ein Vaterschaftstest durchgeführt werden.

Weiterlesen ...

Zuverlässigkeit

Wie sicher sollte mein Vaterschaftstest sein? Die derzeit gültigen Richtlinien legen einen Wert fest, der im Falle einer bestehenden Vaterschaft normalerweise erfüllt sein soll: mindestens 99,9 %.

Weiterlesen ...

Vaterschaftstest privat

Vater­schafts­test

Mutterschaftstest

Mutter­schafts­test